Zum Inhalt springen

Dach


Bei den Dächern der BKM Kabinen wird zwischen nicht begehbar, begehbar und belastbar bis Verkehrslasten von 500 kg/m² unterschieden.

Bei den Mehrzweckhäusern für den Außenbereich besteht das Dach aus einem umlaufenden Rinnenprofil, das aus Stahlblech gekantet ist und einen Dachüberstand von 90 mm umlaufend besitzt. Dieses Profil bildet zusammen mit den Querträgern ein stabil verschweißtes Dachelement.

Eine Dämmung der Dächer ist mit Mineralwolle realisierbar.

Die Eindeckung der Hallenbüros kann mit Hartfaser-, Span-, Multifunktions-, OSB- oder Siebdruckplatten ausgeführt werden. Zur Eindeckung der Mehrzweckhäuser für Außen wird Profilblech eingesetzt.

Als Untersichtverkleidung können farbige Spanplatten, Lochblech, Glattblech oder OWA-Mineralfaserplatten 600*600 mm² verwendet werden.    

Trapezblechdecke
Untersichtverkleidung aus Dekorspanplatten
Leichtbaudachträger mit eingelegten
OWA Deckenplatten
Leichtbaudachträgersystem mit
eingelegten Lochblechen


Die Dachausführung ist möglich als:

  • verschraubtes Leichtbaustahlprofildach mit darin eingelegten Platten (OWA-, Spanplatten)
  • PUR-Schaum Sandwich-Paneel-Platten
  • stabil verschweißte Stahlrohrkonstruktion
  • abgehangene Decke mit OWA-Tragprofilen und Mineralwolledeckenplatten 600*600 mm²

 

Standard für Hallenbüros: stabil verschweißte Stahlrohrkonstruktion ohne Eindeckung, ohne Dämmung und mit Untersichtverkleidung aus einer 13 mm Spanplatte

Standard bei Mehrzweckhäusern für Außen: stabil verschweißte Stahlrohrkonstruktion mit Rinne, Eindeckung mit Profilblech, ohne Dämmung und ohne Untersichtverkleidung